10 Min.

Beispiele für digitale Transformation

In der sich rasant weiterentwickelnden Geschäftswelt ist digitale Transformation mehr als nur ein Schlagwort – sie ist die grundlegende Notwendigkeit für Unternehmen aller Größen und Branchen, wettbewerbsfähig zu bleiben. Der Übergang zu digitalen Geschäftsmodellen und Prozessen ist nicht länger eine Option, sondern eine Voraussetzung, um in der heutigen dynamischen Wirtschaftslandschaft erfolgreich zu sein. Es geht darum, traditionelle Geschäftsmodelle zu überdenken und digitale Technologien zu nutzen, um Prozesse zu automatisieren und die Effizienz zu steigern. Dabei beeinflusst die digitale Transformation nicht nur die Art und Weise, wie Unternehmen intern operieren, sondern auch, wie sie mit ihren Kunden interagieren. Sie stellt sowohl eine enorme Herausforderung als auch eine beispiellose Chance für Innovation und Wachstum dar. Aber was bedeutet digitale Transformation für Ihr Unternehmen und Ihre Branche genau? Wie können Sie diesen Wandel angehen, und welche Beispiele gibt es für erfolgreiche digitale Transformationen? Auf all diese Aspekte wird in diesem Artikel eingegangen. Zudem zeigen wir Ihnen, wie wir Sie dabei unterstützen können, erfolgreich digitale Transformation in Ihrem Unternehmen voranzutreiben, die mit einhergehenden Herausforderungen zu meistern und sich auf die Zukunft vorzubereiten.
Person tippt auf Laptoptastatur. Interaktive Symbole werden im Vordergrund schwebend angezeigt.
5/5 - (1 vote)

Was ist digitale Trans­formation? Ein praxis­naher Blick

Die digitale Transformation bezeichnet den umfassenden Wandel, den Unternehmen durchlaufen, wenn sie digitale Technologien einführen oder bestehende Prozesse, Geschäftsmodelle und Kundenerlebnisse mit dem Ziel der Verbesserung neu gestalten. Es ist ein kontinuierlicher Prozess der Innovation. Ein Beispiel ist der Einzelhandel, wo der Einsatz von E-Commerce-Plattformen und datengesteuerter Lagerhaltung die Art und Weise, wie Unternehmen operieren und mit Kunden interagieren, grundlegend verändert hat.

Beispiele für Schlüssel­technologien der digi­talen Trans­formation

Verschiedene Technologien treiben die Digitalisierung voran, wie Cloud-Computing, das beispielsweise Start-ups ermöglicht, skalierbare Dienste ohne große Vorabinvestitionen zu nutzen. Künstliche Intelligenz und Machine Learning (ML) revolutionieren Branchen wie die Fertigungsindustrie, indem sie prädiktive Wartung und Qualitätskontrolle ermöglichen. Big Data und Analytics, die Einblicke in Kundenverhalten und Geschäftstrends liefern und das Internet der Dinge (IoT), das Geräte und Objekte vernetzt und Daten in Echtzeit liefert.

Diese Technologien sind die Bausteine, um innovative Geschäftsmodelle zu entwickeln, Prozesse zu optimieren und ein herausragendes Kundenerlebnis zu schaffen.

Die Rolle der Kultur und der Mit­arbeiter am Beispiel digitaler Vor­reiter

Kultureller Wandel ist Voraussetzung für den digitalen Transformationsprozess. Unternehmen wie Google und Spotify haben beispielhaft gezeigt, wie eine Kultur der Innovation und Offenheit die digitale Transformation vorantreiben kann, indem Mitarbeiter ermutigt werden, neue Ideen zu entwickeln und umzusetzen.

Es geht also nicht nur darum, neue Technologien einzuführen, sondern auch die passende Kultur zu vermitteln und zu fördern. Schließlich spielen Ihre Mitarbeiter eine zentrale Rolle in diesem Prozess, da sie diejenigen sind, die die digitale Transformation vorantreiben und effektiv umsetzen.

Sie müssen Mitarbeiter motivieren, neue Fähigkeiten erlernen zu wollen, um sich anpassen zu können. Die Förderung einer digitalen Kultur bedeutet auch, Barrieren für kreative Ideen und Experimente abzubauen und eine Umgebung zu schaffen, in der Fehler als Teil des Lernprozesses akzeptiert werden.

Eine Platt­form,
un­endliche Möglich­­keiten.

ExB ist eine Intelligent-Document-Processing-Plattform, die unstrukturierte Daten aus jeder Art von Dokumenten in strukturierte Ergebnisse verwandelt. Unsere KI-basierte Software kann nicht nur alle relevanten Informationen Ihrer Dokumente auslesen, sondern diese auch verstehen. So können Sie Ihre Prozesse automatisieren und sparen sowohl Zeit & Geld, während sich gleichzeitig Ihre Customer Experience und Mitarbeiterzufriedenheit verbessert. Win-win.

illustratio-exb-product_demo-g35-loy

Konkrete Beispiele für erfolgreiche digitale Trans­formation in Unter­nehmen

Die digitale Transformation stellt Ihr Unternehmen vor zahlreiche Herausforderungen, darunter die Auswahl der richtigen Technologien, die Sicherung der Datenintegrität, allgemein der Datenschutz, die Überwindung interner Widerstände und die Anpassung an sich schnell ändernde Marktbedingungen. Gleichzeitig bietet sie jedoch immense Chancen für Ihr Unternehmen, wenn Sie bereit sind, diesen Wandel anzunehmen, wie das Beispiel von Netflix zeigt, das durch die Digitalisierung seines Angebots den Markt für Streaming-Dienste neu definiert hat.

 

Digitale Transformation – Beispiel Netflix

Netflix steht exemplarisch für den Erfolg digitaler Transformation und ist Vorreiter von digitalem Wandel. Ursprünglich 1997 als Online-Verleih für DVDs und Blu-Rays gegründet, markierte das Jahr 2007 einen Wendepunkt: Netflix verschickte bis dahin über eine Milliarde DVDs, entschied sich jedoch gleichzeitig, sein Geschäftsmodell durch den Start eines Streaming-Dienstes zu revolutionieren. Diese Innovation führte zum Niedergang traditioneller Videotheken und zur Präferenz der Mehrheit der Konsumenten für Streaming-Services.

Netflix demonstriert zudem eindrucksvoll den Einsatz von Nutzerdaten zur Schaffung einer herausragenden Kundenerfahrung. Durch die Auswertung von Nutzerverhalten ist die Plattform in der Lage, maßgeschneiderte Empfehlungen für Filme und Serien anzubieten. Weiterhin nutzt Netflix Künstliche Intelligenz, um Netzwerkkapazitäten zu analysieren und mögliche Engpässe proaktiv zu erkennen und zu adressieren.

Digitale Neuausrichtung – Beispiel Adobe

Adobe, gegründet 1982 als US-amerikanischer Softwareentwickler, ist bekannt für Spitzenprodukte wie Photoshop zur Bildbearbeitung, Adobe Acrobat Reader für PDF-Management und Illustrator für Vektorgrafiken. Ursprünglich verkaufte Adobe seine Software in Boxen, doch während der Finanzkrise 2008 vollzog das Unternehmen einen entscheidenden Wandel hin zu einem Abonnement-Modell und stellte sein Angebot auf drei Cloud-Lösungen um: Creative Cloud, Document Cloud und Experience Cloud, wodurch sich Adobe als Anbieter von Software-as-a-Service (SaaS) neu positionierte.

Die digitale Transformation wurde auch durch die Übernahme von Magento, einer E-Commerce-Plattform, und Omniture, einem Webanalyse-Unternehmen, vorangetrieben. Adobe legte großen Wert auf eine attraktive Arbeitskultur, um talentierte Mitarbeiter zu gewinnen und zu halten, und setzte auf datengesteuerte Betriebsmodelle zur Überwachung der Unternehmensleistung.

Zusammengefasst zeigt Adobes Umstellung auf ein SaaS-Geschäftsmodell, die Nutzung von Cloud-Technologie und eine innovative Personalstrategie, wie das Unternehmen durch digitale Transformation einen erheblichen Wettbewerbsvorteil erlangen konnte. Dies unterstreicht, dass solch ein Wandel umfassende Anpassungen innerhalb der gesamten Organisation erfordert.

Digitale Revolution im Einzelhandel – Beispiel Amazon

Von einer einfachen Buchhandlung hat sich Amazon zu einem digitalen Giganten entwickelt, der mit nur einem Klick eine weltweite Produktpalette anbietet. Dieser Übergang zu einem globalen Online-Marktplatz kennzeichnet eine beispiellose Veränderung im Einkaufsverhalten.

Datenanalyse und künstliche Intelligenz stehen im Mittelpunkt von Amazons Erfolgsgeschichte, ermöglichen personalisierte Kundenerlebnisse und setzen neue Maßstäbe im Vergleich zum herkömmlichen Einzelhandel. Die Fähigkeit, Kundenvorlieben vorauszusehen und maßgeschneiderte Empfehlungen zu liefern, hebt Amazon von der Konkurrenz ab.

Die Optimierung und das Management der Lieferkette durch fortschrittliche Algorithmen ermöglichen es Amazon, Lieferzeiten zu verkürzen und Effizienz zu steigern. Automatisierung spielt dabei eine Schlüsselrolle, sowohl in den Lagern mit Robotern als auch bei der voraussichtlich zukünftigen Zustellung durch Drohnen, was den Lieferprozess revolutioniert.

Kurz gesagt, Amazon hat durch digitale Transformation nicht nur den Einzelhandel neu erfunden, sondern auch die Erwartungen an Bequemlichkeit, Schnelligkeit und Kundenerlebnis grundlegend verändert.

Automatisierung und Nachhaltigkeit im Bereich Logistik – Beispiel Hamburger Hafen

Im Hamburger Hafen führt die Einführung digitaler Technologien zu einer signifikanten Steigerung der Effizienz und Optimierung der räumlichen Kapazitäten. Besonders die Plattform „Smart Port Logistics“ spielt dabei eine Schlüsselrolle, indem sie Echtzeitinformationen für einen reibungslosen Ablauf bereitstellt und die Nutzung mobiler Technologien den Zugang zu diesen Diensten erleichtert.

Im Zentrum der digitalen Transformation stehen innovative Ansätze wie die Integration von Internet der Dinge (IoT)-Technologien. Diese ermöglichen eine vernetzte Infrastruktur, die den Güterfluss und die Nutzung von Ressourcen in Echtzeit überwacht, wodurch die Prozesse im Hafen weiter optimiert werden können. Durch die Anwendung von Big Data und Analytics lassen sich Verkehrsflüsse und Lieferketten besser analysieren und vorhersagen, was zu effizienterer Planung und Entscheidungsfindung führt.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Entwicklung hin zu automatisierten und autonomen Transportsystemen. Diese Technologien versprechen eine Erhöhung der Sicherheit und Effizienz im Hafenbetrieb, indem sie menschliche Fehler minimieren und die Betriebszeiten durch kontinuierlichen Einsatz optimieren. Zusätzlich tragen sie zur Nachhaltigkeit bei, indem sie beispielsweise den CO₂-Ausstoß durch den Einsatz von Elektrofahrzeugen und optimierte Routenplanung reduzieren.

Diese digitalen Innovationen ermöglichen es dem Hamburger Hafen nicht nur, seine Geschäftsprozesse zu verbessern, sondern auch Nachhaltigkeitsziele effektiver zu verfolgen. Damit positioniert sich der Hamburger Hafen als ein zukunftsorientierter, effizienter und umweltbewusster Knotenpunkt im internationalen Handel.

Die 9 Felder der digitalen Trans­formation - am Beispiel der Deutschen Bahn:

Um die Herausforderung zu meistern, gibt es einige Felder, die zu beachten sind. Die digitale Transformation repräsentiert einen umfassenden, langfristigen Wandel, der das gesamte Unternehmen durchdringt. Dies geht über die bloße Digitalisierung einzelner Abläufe hinaus und zielt darauf ab, Geschäftsmodelle nachhaltig im unternehmerischen Kontext zu verändern. Dieser tiefgreifende Prozess betrifft sämtliche Aspekte der Organisation und erfordert eine ganzheitliche Neuausrichtung, um mit den technologischen Entwicklungen Schritt zu halten und wettbewerbsfähig zu bleiben.

1. Strategie & Führung

  • Transformationsprozesse erfordern eine klare Vision und strategische Führung. Schlüsselrollen wie der Chief Digital Officer (CDO) spielen eine entscheidende Rolle, um Unternehmen durch den digitalen Wandel zu navigieren. Sie entwickeln Strategien, die den langfristigen Erfolg sichern und das Unternehmen in die digitale Zukunft führen. Die Fokussierung auf digitale Geschäftsmodelle und die Bereitstellung der notwendigen Ressourcen sind hierbei zentral.
 
  • Beispiel: Die Deutsche Bahn hat eine klare Vision für die digitale Zukunft entwickelt, angeführt von Führungskräften, die den digitalen Wandel vorantreiben. Ein dediziertes Digitalisierungsteam arbeitet kontinuierlich an der Entwicklung und Implementierung neuer digitaler Strategien, um das Unternehmen in die digitale Ära zu führen.
 

2. Kundeninteraktion

  • Im Zentrum der Digitalisierung steht die Customer Experience. Unternehmen nutzen digitale Kanäle, um ein nahtloses Kundenerlebnis zu schaffen und die Interaktion an jedem Touchpoint zu personalisieren. Die Sammlung und Analyse von Kundendaten ermöglichen es, präzise auf individuelle Bedürfnisse einzugehen und das Kundenerlebnis durch Innovationen kontinuierlich zu verbessern.
 
  • Beispiel: Die DB nutzt digitale Kanäle, um das Kundenerlebnis zu verbessern. Durch die Einführung einer App, die Echtzeitinformationen zu Fahrplänen und Verspätungen bietet, sowie die Möglichkeit, Tickets digital zu kaufen und zu speichern, hat die Deutsche Bahn die Art und Weise, wie sie mit ihren Kunden interagiert, revolutioniert.
 

3. Innovation von Produkten & Services

  • Die Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen durch digitale Technologien eröffnet Unternehmen neue Märkte und Business Opportunities. Von der Digitalisierung bestehender Angebote bis zur Schaffung komplett neuer Geschäftsmodelle – die digitale Transformation ermöglicht es, Wettbewerbsvorteile zu erzielen.
 
  • Beispiel: Die Einführung von digitalen Abonnements und flexiblen Preisgestaltungssystemen sind Beispiele für Innovationen, die auf digitalen Technologien basieren. Diese ermöglichen es Kunden, maßgeschneiderte Lösungen zu finden, die ihren individuellen Bedürfnissen entsprechen.
 

4. Strukturelle Anpassungen

  • Die Anpassung der Organisationsstruktur an digitale Erfordernisse ist ein kritischer Schritt. Flache Hierarchien, agile Methoden und crossfunktionale Teams fördern eine Kultur der Zusammenarbeit und schnellen Anpassungsfähigkeit. Die Restrukturierung unterstützt Unternehmen dabei, sich an die Dynamik digitaler Märkte anzupassen und effizient zu operieren.
 
  • Beispiel: Die DB hat ihre Organisationsstruktur angepasst, um Agilität und Schnelligkeit in der Umsetzung digitaler Projekte zu fördern. Durch die Einführung agiler Methoden und die Bildung crossfunktionaler Teams wird eine Kultur der Zusammenarbeit und Innovation unterstützt.
 

5. Kulturwandel & Kompetenzaufbau

  • Eine digitale Kultur und das Know-how der Mitarbeiter sind fundamentale Säulen der digitalen Transformation. Dabei sind Schulungen, Weiterbildungen, die Förderung einer offenen und innovativen Arbeitskultur sowie attraktive Angebote zur Mitarbeitergewinnung wichtige Aspekte, um das Unternehmen zukunftsfähig zu machen.
 
  • Beispiel: Ein wesentlicher Bestandteil der digitalen Transformation der Deutschen Bahn ist die Förderung einer digitalen Kultur. Durch Schulungen und Weiterbildungen werden Mitarbeiter befähigt, digitale Tools effektiv zu nutzen und an der digitalen Vision des Unternehmens mitzuarbeiten.
 

6. Zusammenarbeit

  • Die digitale Transformation revolutioniert die Art und Weise, wie Teams zusammenarbeiten. Tools wie soziale Netzwerke, Cloud-Dienste und kollaborative Plattformen ermöglichen eine effektive interne und externe Kommunikation, fördern den Wissensaustausch und unterstützen eine flexible Arbeitsgestaltung.
 
  • Beispiel: Die Nutzung von Cloud-Diensten und kollaborativen Plattformen hat die interne und externe Kommunikation bei der Deutschen Bahn verbessert. Dies fördert den Wissensaustausch und unterstützt flexible Arbeitsmodelle.
 

7. Optimierung von Geschäftsabläufen

  • Automatisierung und Effizienzsteigerung von Geschäftsprozessen durch Technologien wie Robotic Process Automation (RPA) und Cognitive Process Automation bieten erhebliches Optimierungspotenzial. Sie ermöglichen es Unternehmen, Ressourcen zu schonen, die Produktivität zu steigern und innovative Services anzubieten.
 
  • Beispiel: Durch den Einsatz von Robotic Process Automation (RPA) hat die DB ihre Geschäftsprozesse, beispielsweise in der Kundenbetreuung und im Ticketverkauf, automatisiert und effizienter gestaltet.
 

8. Technologische Grundlagen

  • Eine robuste digitale Infrastruktur ist das Rückgrat der Digitalisierung. Die Implementierung moderner IT-Systeme, die Nutzung der Cloud und der Aufbau sicherer Netzwerke sind entscheidend, um digitale Prozesse zu unterstützen und Daten effektiv zu managen.
 
  • Beispiel: Die Einführung einer robusten digitalen Infrastruktur, einschließlich der Migration von Daten und Diensten in die Cloud, hat die Deutsche Bahn in die Lage versetzt, innovative digitale Lösungen zu unterstützen und die Datensicherheit zu gewährleisten.
 

9. Vernetzung und Internet of Things (IoT)

  • Die Vernetzung von Geräten und Anlagen über das Internet der Dinge (IoT) eröffnet neue Möglichkeiten für Unternehmen, ihre Produkte und Dienstleistungen zu verbessern. Von intelligenter Automatisierung, wie beispielsweise in der Produktion bis hin zur Schaffung intelligenter Ökosysteme – IoT ermöglicht eine neue Dimension der Interaktion und Effizienz.
 
  • Beispiel: Durch die Nutzung des IoT hat die Deutsche Bahn ihre Serviceangebote erweitert, beispielsweise durch die Einführung von intelligenten Wartungssystemen für Züge und Infrastruktur, die Ausfälle vorhersagen und somit die Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit verbessern.
 

Einige Beispiele, wie ExB Unternehmen bei der digitalen Trans­formation unterstützt:

Die digitale Transformation wirkt sich auf unterschiedliche Branchen und Bereiche in vielfältiger Weise aus. ExB, als Anbieter für KI-basierte intelligente Dokumentenverarbeitung (IDP), spielt dabei eine Schlüsselrolle. Effizientes Dokumentenmanagement (DM) ist eine Grundvoraussetzung für erfolgreiche digitale Transformation und ermöglicht Ihnen langfristige Workflow Automatisierung in allen Bereichen Ihres Unternehmens. 

Die Fähigkeit, große Mengen an Dokumenten schnell und präzise zu analysieren und zu verarbeiten und unstrukturierte Daten aus verschiedenen Dokumententypen zu extrahieren, zu klassifizieren und in nutzbare Informationen umzuwandeln, öffnet die Tür zu verbesserten Kundeninteraktionen, datengestützter Entscheidungsfindung und letztendlich zu einem nachhaltigen Wettbewerbsvorteil in einer zunehmend digitalisierten Welt.

 

Transport und Logistik
  • In der Transport- und Logistikbranche ermöglicht die digitale Transformation eine verbesserte Routenplanung, Echtzeit-Tracking von Lieferungen und eine effizientere Frachtdokumentenverarbeitung. Im Zeichen agilerer Lieferketten automatisiert ExB Ihre Datenerfassung aus Frachtpapieren, beschleunigt den Zollabfertigungsprozess und minimiert Fehler, was zu einem optimierten Kundenerlebnis und reduzierten Betriebskosten führt. 
 
Fertigungsindustrie
  • Für die Fertigungsindustrie bedeutet die digitale Transformation die Möglichkeit, Produktionsprozesse zu optimieren, Lieferketten zu digitalisieren und die Produktionsplanung mithilfe von Technologien wie dem Internet der Dinge (IoT) und Künstlicher Intelligenz zu verbessern. ExB ermöglicht Ihrem Unternehmen die effiziente Verarbeitung von Produktionsaufträgen, Arbeitsanweisungen und Qualitätszertifikaten, was zu einer optimierten Fertigungslinie, geringeren Produktionszeiten und einer verbesserten Qualitätssicherung beiträgt.
 
Versicherung
  • In der Versicherungsbranche erleichtert die digitale Transformation die Automatisierung von Anspruchs- und Policenverwaltungsprozessen. Unsere IDP-Lösung ermöglicht eine schnelle und genaue Verarbeitung von Versicherungsansprüchen und Policendokumenten, verbessert das Kundenerlebnis durch schnelle Bearbeitungszeiten und bietet Ihrem Unternehmen tiefere Einblicke in Risikobewertungen und Kundenbedürfnisse durch Datenanalyse.
 
Gesundheitswesen
  • Für das Gesundheitswesen bedeutet die digitale Transformation eine verbesserte Patientenversorgung durch elektronische Gesundheitsakten, Telemedizin und datengestützte Behandlungspläne. ExB unterstützt Sie dabei, die medizinische Dokumentation zu vereinfachen, den Zugang zu Patienteninformationen zu beschleunigen und die Herausforderungen der Datenkompatibilität und -sicherheit zu meistern, was zu einer höheren Behandlungsqualität und Innovation im Gesundheitswesen beiträgt.
 
Einzelhandel
  • ExB kann im Einzelhandel helfen, die Verarbeitung von Kundenbestellungen, Lieferscheinen und Inventurlisten zu automatisieren. Dies führt zu einer effizienteren Lagerverwaltung, einer schnelleren Auftragsabwicklung und einem verbesserten Kundenservice.
 
Software-Anbieter

Als Software-Anbieter profitieren Sie von einer leistungsstarken IDP-Schnittstelle, die Ihre Software mit intelligenter Dokumentenverarbeitung von ExB erweitert. Daraus resultiert eine noch effizientere Endlösung für Ihre Kunden – bei gleichzeitiger Kosten- und Ressourceneinsparung.

  • Finanzsoftware und Buchhaltungssysteme: ExB kann Ihre Software bei der automatischen Verarbeitung von Rechnungen, Zahlungsbelegen und anderen finanzrelevanten Dokumenten weiter unterstützen.
 
  • P2P (Purchase-to-Pay) Software: Ziel ist es, mit Ihrer Software den gesamten Beschaffungsprozess Ihrer Kunden zu automatisieren. IDP unterstützt Ihre Software dabei – von der Bestellung bis zur Zahlung –, indem relevante Dokumente wie Bestellungen, Lieferscheine und Rechnungen effizient verarbeitet werden können.
 
  • ERP-Systeme (Enterprise Resource Planning): ExB kann kritische Daten aus verschiedenen Geschäftsdokumenten extrahieren und in Ihre ERP-Lösung einspeisen, was Ihr Produkt in Bezug auf Datenintegrität verbessert und für Ihre Endkunden ein optimiertes Ressourcenmanagement bedeutet.
 
  • Supply-Chain-Management-Software (SCM): Ihre Kunden wollen eine transparentere und effizientere Lieferkette. Mit unserer Intelligent Document Processing Schnittstelle ist Ihre Software in der Lage, jede Art von Dokumententyp wie Lieferketten-Dokumenten, Frachtbriefen und Lieferantenzertifikaten automatisiert zu verarbeiten.
 
  • Transportation Management-Systeme (TMS): ExB verbessert die automatische Erfassung und Analyse Ihrer Software, was eine bessere Routenplanung, Frachtkostenoptimierung und Compliance mit Versandvorschriften für Ihre Endkunden ermöglicht.
 
ExB: Ihr kompetenter Partner auf dem Weg zur digitalen Transformation

Unsere Intelligent-Document-Processing Plattform ermöglicht eine effiziente Automatisierung von Dokumentenverarbeitungsprozessen, wodurch ein entscheidender Schritt in Richtung digitaler Transformation getan wird. Die Implementierung von intelligenter Dokumentenverarbeitung ist von grundlegender Bedeutung, um manuelle Arbeitsabläufe zu minimieren, die Fehlerquote zu reduzieren und die Effizienz erheblich zu steigern. Sie wollen Ihre digitalen Ziele erreichen und sich weiterhin erfolgreich in der modernen Geschäftswelt positionieren? Dann treten Sie gerne mit uns in Kontakt. Wir freuen uns auf Sie!

Inhaltsverzeichnis

Geschrieben von:

Dr. Ramin Assadollahi

CEO & Gründer ExB

Dr. Ramin Assadollahi ist Computerlinguist, Erfinder und klinischer Psychologe und gilt als einer der KI-Vordenker in Deutschland.
Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Hat Ihnen dieser Artikel geholfen?

5/5 - (1 vote)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dokumentenverarbeitung

Automation, Cloud-Computing, Robotik und künstliche Intelligenz treiben den Einsatz neuer Technologien voran. Besonders Robotic Process Automation (RPA) wächst schnell durch einfache Integration, Benutzerfreundlichkeit und Anwendbarkeit in verschiedenen Geschäftsbereichen. Im Gegensatz zu physischen Industrierobotern, bei denen Maschinen zum Einsatz kommen, ermöglicht es RPA Ihrem Unternehmen, bestimmte Geschäftsprozesse und Aufgaben in Ihrer Organisation mithilfe von Softwarerobotern oder sogenannten Bots zu automatisieren. Diese Softwareroboter sind in der Lage, menschliche Interaktionen mit der Benutzeroberfläche zu emulieren und Aufgaben in Computersystemen genauso auszuführen, wie ein Mensch es tun würde. RPA-Systeme können repetitive, regelbasierte Aufgaben automatisieren, die normalerweise von Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erledigt werden. Ursprünglich in transaktionsintensiven Branchen wie Bankwesen gestartet, interessieren sich heute Unternehmen aller Größen für RPA.

Prozessautomatisierung

In der Ära der digitalen Transformation spielt das maschinelle Lernen (ML) eine Schlüsselrolle in der Evolution der Informationsverarbeitung. ML, als Unterfeld der künstlichen Intelligenz (KI), verkörpert die Verbindung von Datenverarbeitung und intelligenten Algorithmen, die es Computern ermöglicht, nicht nur Erfahrungen zu sammeln, sondern auch autonom aus diesen zu lernen. Diese Fähigkeit, durch Daten und Erfahrung zu wachsen, hat nicht nur weitreichende Auswirkungen auf die Grundlagen der Informationstechnologie, sondern revolutioniert auch die Herangehensweise an komplexe Problemlösungen.

Prozessautomatisierung

In der sich kontinuierlich wandelnden Geschäftswelt nimmt die Intelligente Automatisierung (IA) eine bedeutende Rolle ein: Sie ist eine innovative Technologie, die es ermöglicht, menschliches Fachwissen mit künstlicher Intelligenz (KI) zu kombinieren, um so Aufgaben, Abläufe und Prozesse effizient zu optimieren. Intelligent Automation birgt das Potenzial, Unternehmensprozesse grundlegend zu verändern. Bei ExB erkennen wir diese Möglichkeit und möchten Ihnen daher das Konzept der Intelligent Automation praxisnah näherbringen.

Kostenloser Download:

Whitepaper: Lohnt sich KI?

Sieben typische Fragen über KI beantwortet:

  1. Kann uns KI dabei helfen, unsere eingespielten Prozesse zu digitalisieren?
  2. Gibt es bereits KI-Lösungen für administrative Prozesse?
  3. Was ist der Unterschied von OCR und KI?
  4. Worin besteht der Unterschied zwischen regelbasierten und KI-Lösungen?
  5. Können historische Daten zum Antrainieren verwendet werden?
  6. Muss KI-gestützte Dokumentenverarbeitung immer teuer sein?
  7. Wie berechnet man die Kosten und den ROI eines KI-Projekts?

Laden Sie hier gleich Ihr kostenloses Whitepaper-Exemplar herunter und erfahren Sie die Antworten auf diese Fragen!